Yussi Pick zu Gast in der Sektion Acht (25.02.2016)

Jour Fixe, 25.02.2016: „Race To The White House – Presidential Primaries in den USA“

Die amerikanischen PräsidentschaftskandidatInnen werden durch Vorwahlen der Parteien bestimmt. Für die kommende Wahl sind die Primaries bereits in vollem Gange. Über das spannende Rennen Clinton/Sanders, die Chancen auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten Trump und die verschiedenen Kampagnenstrategien erzählt uns kommenden Donnerstag Yussi Pick. Lektüretipp für die Vorbereitung: Auf seinem Blog usa2016.at erklärt der Kommunikationsberater und US-Politikexperte regelmäßig alles, was man zu den US-(Vor)Wahlen wissen muss.

Beginn: 19:00, Café Winter, Alserstraße 30

Interessierte sind herzlich willkommen!

Demokratie in der Sektion 8

Demokratische Strukturen

Den internen Aufbau, die Gliederung und die Gremienstruktur der SPÖ regelt das Statut der Bundesorganisation sowie für Wien das Statut der Landesorganisation Wien. Darin finden sich auch allgemeine Regelungen für die Sektionen, die unterste Organisationseinheit der SPÖ.

Wir haben für die Arbeit der Sektion 8 ein eigenes Sektionsregulativ beschlossen, das unseren organisatorischen Rahmen und die demokratischen Spielregeln innerhalb der Sektion genauer definiert. Es legt auch die Aufgaben unseres wöchentlichen Plenums fest, auf dem alle AktivistInnen der Sektion 8 mitentscheiden können. Zudem schafft es sogenannte Arbeitsgruppen als autonome Strukturen, die sich mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten auseinandersetzen können. Das Regulativ der Sektion kann von der Konferenz mit 2/3-Mehrheit geändert werden. Da wir ständig versuchen, unsere Organisation weiterzuentwickeln und die demokratischen Strukturen auszubauen, ändern wir das Regulativ regelmäßig auf unserer Konferenz.

Regulativ Sektion 8

Die Geschäftsordnung der Konferenz der Sektion regelt die Abläufe auf unserer jährlichen Mitgliederversammlung. Sie legt unter anderem fest, wie lange die Redezeiten der TeilnehmerInnen sind, wann Anträge eingebracht werden müssen und wie darüber abgestimmt wird.

Geschäftsordnung Sektion 8

Die Wahlordnung regelt das Wahlverfahren für den Sektionsausschuss und die Sektionskontrolle, für die Delegierten der Bezirkskonferenz der SPÖ Alsergrund sowie für die Aufstellung von KandidatInnen für die Bezirksvertretungsliste. Die Sektion 8 setzt sich seit ihrer Gründung für eine Demokratisierung und für kompetitive Wahlen in der SPÖ ein. Diese Maßstäbe legen wir auch an unserer eigenen Organisation an. Deshalb schreibt unsere Wahlordnung für die Wahl der Delegierten und die Listenaufstellung das Präferenzwahlverfahren „Single Transferable Vote“ fest, das sich an den Grundsätzen der Verhältniswahl orientiert. So haben auch die VertreterInnen von Minderheitenpositionen eine Chance gewählt zu werden.

Für den Sektionsausschuss und die Sektionskontrolle schreibt das SPÖ-Statut ein Mehrheitswahlverfahren fest. Unsere Wahlordnung regelt im Rahmen dieser Vorgaben eine wirksamere Umsetzung der Geschlechterquoten.

Bereits zweimal haben wir sektionsintern kompetitive Wahlen durchgeführt: Bei der Wahl der KandidatInnen für die Bezirksvertretung haben sich insgesamt 22 KandidatInnen für 11 Listenplätze beworben. Bei der Wahl der Delegierten der Bezirkskonferenz kandidierten im Jahr 2015 insgesamt 17 Personen (für 6 Delegiertenmandate), im Jahr 2016 sogar 22 Personen (für 7 Delegiertenmandate).

Wahlordnung Sektion 8

Helga Kromp-Kolb zu Gast in der Sektion Acht (04.02.2016)

Jour Fixe: Klimawandel mit Helga Kromp-Kolb, Donnerstag, 04.02., 19:00, Café Winter, Alser Straße 30, 1090 Wien

vkimg_B_3431Schon wieder haben wir ein Weihnachten mit zweistelligen Plusgraden erlebt. Was ist eigentlich das Problem am veränderten Klima? Gibt es effektive Maßnahmen, um den Klimawandel aufzuhalten? Was bedeuten die Resultate der Pariser Klimakonferenz? Welche Folgen sind zu erwarten? Geht Klimaschutz, wenn man Wirtschaftswachstum möchte? Wir freuen uns, mit einer Expertin zum Klimawandel in der Sektion Acht unter anderem diese Fragen diskutieren zu können.

Helga Kromp-Kolb ist Meterologin und Klimaforscherin, sie leitet das Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der Universität für Bodenkultur.

Florentine Maier zu Gast in der Sektion Acht (28.01.2016)

Jour Fixe: „Recht auf Stadt“: Am Beispiel Kometgründe, Donnerstag, 28.01., 19:00, Café Winter, Alser Straße 30, 1090 Wien

Zahlreiche soziale Protestbewegungen der jüngeren Zeit entzünden sich am „Recht auf Stadt“: Ob im Gezi Park in Istanbul, in der Hamburger Innenstadt oder im Warschauer Wohnbezirk: AktivistInnen kämpfen gegen eine Urbanisierung der gewinnorientierten Verwertungslogik, gegen Gentrifizierung, Verslumung, Delogierungen, unleistbare Mieten, „um jeden Busch und Baum, jeden Platz, jede Schule, jeden Kindergarten, jede Straßenbahn, jedes Amtshaus, jede Straße, jedes Großprojekt: Flughäfen, Wohnbauten, Autobahnen“.
Florentine Maier beleuchtet diese Entwicklung und gibt Einblicke in die Bürgerinitative Kometgründe, die in Meidling gegen ein geplantes Bürohochhaus mit angeschlossenem Einkaufszentrum kämpft: GEGEN Immobilienspekulation, Autoverkehr und Stadtverödung, FÜR Stadtentwicklung entsprechend den Bedürfnissen der Bevölkerung: http://www.bi-kometprojekt.at/

Dr. Florentine Maier ist Universitätsassistentin am Institut für Nonprofit Management an der WU Wien und Aktivistin der Bürgerinitative Kometgründe

Myra Albu zu Gast in der Sektion Acht (29.10.2015)

Jour Fixe: International migration policies, Donnerstag, 29.10., 19:00, Café Winter, Alser Straße 30, 1090 Wien

People around the world flee from war, persecution or dire living circumstances. National and international regulations and governments can manage migration better and protect migrant’s human dignity and fundamental rights by providing assistance, information and legal counsel. We will discuss the topic of international migration policies with Myra Albu. She has professional experience as a lawyer in the U.S., where she worked on immigration and specifically on asylum cases. Currently, she works for the International Organization for Migration’s Regional Office for Eastern Europe South Eastern Europe and Central Asia here in Vienna. She is talking to us in her own capacity and not on behalf of her organisation.

Achtung: Jour fixe auf Englisch

Werner Reiter zu Gast in der Sektion Acht (08.10.2015)

Jour Fixe: Staatsschutzgesetz, Donnerstag, 8.10., 19:00, Café Winter, Alser Straße 30, 1090 Wien

Trotz massiver Kritik aus allen Teilen der Gesellschaft versucht das Innenministerium, ein neues Staatsschutzgesetz durchzuboxen. Mit ihm sollen Überwachungsmöglichkeiten deutlich ausgebaut und ein bezahlter Spitzeldienst erlaubt werden. Richterliche Kontrolle der neuen Geheimdienst-Behörden ist nicht vorgesehen. Der AK Vorrat Österreich setzt sich in Österreich und Europa für den Schutz der Privatsphäre ein, zuletzt sehr erfolgreich bei der Vorratsdatenspeicherung. Nun haben sich die Aktivisten des Staatsschutzgesetzes angenommen. Bei unserem Jour Fixe am Donnerstag wird uns Werner Reiter vom AK Vorrat erklären, was es mit dem neuen Gesetz auf sich hat, woher der ständige Drang nach mehr Überwachung kommt und wie man sie die Kampagne gegen das Staatsschutzgesetz unterstützen kann: https://www.staatsschutz.at.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Anny Knapp zu Gast in der Sektion Acht (17.09.2015)

Kommenden Donnerstag, am 17.09.2015, ist Anny Knapp, Obfrau der Asylkoordination Österreich bei uns zu Gast.

Es freut uns ganz besonders, dass die Expertin für Asylrecht in diesen turbulenten Tagen Zeit findet uns ein aktuelles Bild über die Situation zu geben. Neben Information zum Thema möchten wir ausloten, was wir als Sektion Acht zur Problemlösung beitragen können.

Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen: 19:00, Café Winter, Alserstraße 30, 1090 Wien.