Online-Jour fixe: There is no future on a dead planet

Am kommenden Donnerstag, 21.1. um 19:00 findet unser Online-Jour fixe mit Franz Essl statt.
Dieser wird auf Youtube gestreamt, du kannst also auch ganz ohne Anmeldung dabei sein: https://www.youtube.com/watch?v=cIfCsIdMfC8

Wenn du auch bei der anschließenden Diskussion per Zoom dabei sein möchtest (wird nicht gestreamt), schreib uns einfach, und wir schicken dir den Zoom-Link zu!

Franz Essl lehrt und forscht an der Universität Wien am Department für Botanik und Biodiversitätsforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind Biodiversität, Neophyten (eingewanderte fremde Pflanzenarten) und die Auswirkungen des Klimawandels auf Biodiversität, Naturschutz und letztlich auf die menschliche Gesellschaft. Er hat über 200 wissenschaftliche Fachpublikationen und mehrere Bücher verfasst und gehört zu den „Highly Cited Scientists“, also zu den Forschenden, deren Arbeiten besonders häufig zitiert werden.

Darüber hinaus ist er im Leitungsteam des Biodiversitätrates, der aus WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen besteht. Der Biodiversitätsrat hat als Konsequenz des rasch voranschreitenden Artensterbens einen Forderungskatalog erstellt, dessen Umsetzung den Biodiversitätsverlust in Österreich bis spätestens 2030 stoppen soll.

Franz wird uns über die Bedeutung von Biodiversität, die Konsequenzen des Artensterbens und die Forderungen des Biodiversitätsrates erzählen.